bye bye 2016

December 24, 2016  •  Kommentar schreiben


 

Jahresrückblick !

Whoop Whoop ! Wir haben wieder ein Jahr geschafft !
Oh mein Gott…verging wie im Flug…
Echt unglaublich !

Mir ist mal wieder klar geworden, das Zeit echt unbezahlbar ist.
Vorbei ist vorbei.
Ok. Ich werde wohl sentimental oder so.
Lassen wir das…

2016 durfte ich wieder viele nette Menschen kennenlernen.
Ihr seid die Besten ! Danke !
Oh man, jetzt fängt der Typ schon zu Beginn an, hier mit Emotionen um sich zu schmeißen.

Wenn wir schon bei Emotionen sind :
Dickes Danke an meine bessere Hälfte die so viel Verständnis aufbringt.
I love you !

Was gibts also fotografisch zu erzählen ?

In diesem Jahr hab ich meine ganzen Studiofotos aus dem Portfolio verbannt und auch keine neuen mehr gemacht.
Ich hab es ein paar Mal auspobiert.
Es stinkt einfach und ist unglaublich langweilig.
Klar, kann man sehr sehr viel mit dem Licht anstellen, aber so ständig vor irgendeinem Papierhintergrund rumtanzen ist jetzt nicht meins.
Der ganze Kram den ich mir mal angeschafft habe, hat einen neuen Besitzer gefunden.  
Kleine Anekdote :
Ich hab mir sogar Anfang 2016 ein Studio angemietet und mit 2 Mädels ein wenig Unfug getrieben. Den beiden haben die Bilder gut gefallen. Ich mag die Bilder sowas von gar nicht, deshalb habt ihr diese auch nicht zu sehen bekommen, zumindest nicht bei mir.
Da lob ich es mir, einfach durch die Gegend zu ziehen und einfach draußen ein paar Fotos zu machen.

Facebook !
Ich hasse es !! Meine Fresse !
Die Reichweite sinkt, steigt, sinkt, steigt, sinkt…
Je nach Laune des wundervollen Alghorithmus.
Aber hey, ich kann doch schließlich 19 € investieren weil, der Beitrag ist erfolgreicher als 90 % deiner letzten Beiträge….
(Achtung keine Jugendfreigabe)
Fick dich Facebook !
Achtung Schleichwerbung Teil I :

Schaut dennoch mal auf facebook vorbei HIER
Da lobe ich mir instagram.
Ok, zugegeben, Instagram hat im Laufe des Jahres auch den Algorithmus verändert.
Aber dort geht noch einiges mehr ab, als auf facebook.
Irgendwo muss ich ja schließlich for compliments fishen :)
Aber viele Menschen hab ich auch durch instagram kennengelernt.
Auch das ein oder andere Shooting hab ich über Instagram vereinbart.
Achtung Schleichwerbung Teil II:

Schaut auch hier vorbei. HIER

So genug gemeckert.
Daraus hab ich auch einiges gelernt.
Don´t give a shit !
Lange genug hab ich mich darüber geärgert, dass meine Beiträge nur einen Bruchteil der Menschen erreicht.
Mir ist das mittlerweile sowas von egal.
Ich mach das für mich (egoistisch wie ich bin) und natürlich für die Person die vor meiner Kamera rumspackt, für sonst keinen.
Ich hab einfach keinen Bock auf diese “Schwarz / weiß oder Farbe?”, “Was treibt ihr heute so?”, “Wie findet ihr das Bild?”, “Cyan oder nicht cyan” Fragen.
Ja ! So funktionieren die sozialen Medien. Die Leute haben es kapiert.
Ich wohl nicht. Mir ist es aber einfach zu doof ! Immer dieselben doofen Sprüche.
Ja ! So bekommen auch weniger gute Fotos mehr Kommentare oder Likes (die neue Währung), aber ich wiederhole mich, mir zu doof.
Da landen lieber in meinem “Instasnap” dumme selfies, Schnitzel, Bier und Bilder oder Making Of´s.
Das macht ja noch ein bisschen Spaß. Unglaublich wieviel Leute den Kram anschauen.
Obwohl ich ja zugeben muss, das dieser Bullshit wohl nicht massentauglich ist.
Aber kommen wir wieder zurück zu “Don´t give a shit!”.

Das Leben, auch fotografisch, findet außerhalb von facebook statt.
2016 habe ich das unglaubliche Glück gehabt mit vielen tollen Menschen in Kontakt zu treten.
Super Menschen. Danke ! Ja, nochmal.

Jetzt sind wir schon beim Thema “Welches Shooting war das coolste?”



 

Die Antwort : ALLE !
Ernsthaft. Mal sind tolle, mal weniger gute Bilder dabei herum gekommen.
Mal weniger geredet, dafür mehr fotografiert, mal nur ne handvoll Bilder gemacht, dafür aber jede Menge Kram gelabert.
Aber darum geht es ja. Es geht um ne gute Zeit.

Hier mal ne kleine chronologische Zusammenfassung meiner Lieblingsbilder, mit ein bisschen geistigem Dünnschiss dazu:

 

 

Laura  
Leider nicht mehr im Lande, ist mit ihrem Kerl nach Frankreich ausgewandert.
Wir haben uns das erste Mal im Februar getroffen, kalt wars, aber cool.
Beim zweiten Treffen im März war es da schon etwas wärmer.

 


 



Janna
Janna ist doch bombig oder ? Ich hatte mehrmals die Ehre.
Ich feier unsere Bilder immer noch. Jaja, Eigenlob stinkt.

 



Claudia  
Hat uns in Düsseldorf in die falsche S Bahn gelotst (sie ist aus Düsseldorf) und war glaub ich schon ein bisschen vom Medienhafen genervt.
Ihr haben die Bilder aber anschließend doch gefallen.
Irgendwie wollten wir ja nochmal was machen, hat irgendwie nie geklappt. 
Vielleicht gibt es ja 2017 noch was zu sehen. 

 



Thalia + Dennis  
Thalia kennt ihr noch vom letzten Jahresrückblick.
Diesmal mit Anhang. Die beiden haben ein kleines Label an den Start gebracht.

Schaut mal vorbei : Ankernativ

Wird ja schon fast zur Tradition sich zweimal im Jahr zu treffen. 

 



Anastasia  
Ich kam mir ja schon ein bisschen doof vor, als ich Anni gefühlt pausenlos auf instagram angeschrieben habe ob sie nicht mal Lust auf Fotos hätte. Irgendwann hat es dann sogar geklappt. Bestimmt nur, damit ich endlich die Klappe halte.
Aber hey, beim zweiten Treffen musste ich nicht betteln. 

 



Marcel
Der einzige Mann dieses Jahr (zumindest solo). Bombentyp ! Fällt auch nicht schwer bei der Konkurrenz.
Spaß beiseite, Marcel ist echt ne coole Socke. Das Bier welches mich auf dem Postweg erreichte, hab ich ganz schnell vernichtet. Danke ! #bestermann

 



Marie  
3 coole Serien sind mit dem Mädel entstanden.
Kleine Geschichte die ich noch gar nicht erzählt habe :
Als wir auf nem Sandhügel, unmittelbar daneben verlaufen Gleise, rumgeturnt sind, hatte Marie ihr Auto abgestellt. Als ein Zug anfuhr fragte sie, ob sie sich auf die Gleise gestellt hatte.
Als ich dann “Ja” sagte...der Gesichtsausdruck :) Unbezahlbar.

 



Nina
Genug Lobeshymnen im Blogeintrag. Tolle Frau. Punkt.
Auch hier gab es ein Wiedersehen. Das Zweite Mal haben wir ein wenig für Shack Clothing rumgespielt.

 



Karina  
Das erste Mal waren mehrere Menschen an den Fotos beteiligt.
Marion hat das Makeup übernommen und Florian, dickes fettes Danke nochmal, hat den Bulli zur Verfügung gestellt.
Auch ein Dankeschön an East West Models für die Vermittlung.

 



Hannah  
Was soll ich sagen ? Ich glaub ich könnte hier Seitenweise schreiben.
Mit Hannah, die im übrigen auch Fotos macht, war ich ebenfalls mehrmals unterwegs.
Wir haben uns auch auf der Photokina getroffen.
Eigentlich war angedacht irgendwelche Vorträge zu besuchen.
Hat nicht geklappt. Wir haben die meiste Zeit gequatscht und ich kam angetrunken nach Hause.




Anna
“Damals” kam der Kontakt über Instagram zustande.
Ihr merkt, das ganze gemecker oben über die sozialen Medien, hier feier ich es.
Schon schade, die geplante Location war leider nicht betretbar, also fix wieder ins Parkhaus.
Egal, coole Bilder.

 



Paulina  
Cool, cool, cool. Mag ich sehr, was wir da gemacht haben.
Auch das Zweite Treffen war, trotz widrigen Wetterbedingungen, richtig cool.




Daphne 
Gegen Ende des Jahres mal in eine Wohnung ausgewichen. 
Danke nochmal Marcel, für die "Vermittlung". 
Und sorry für die zerstörte Pflanze... 



 


Ich hab mal “fanpost” bekommen, in der mich ein Unbekannter darauf aufmerksam gemacht hat, dass ich ja viele gleiche Gesichter in meinem Portfolio habe.
Danke ! Wäre mir gar nicht aufgefallen...Trottel !  
Aber ich finde es immer cool, sich mehrmals zu treffen. Ist dann immer noch lockerer.

 


Meine Kunden
Hey ! Da war ja noch dieses “Ich melde Gewerbe an” Ding ! :)
Voll nach hinten gerückt. ;)
Ja, was soll ich sagen. Ich hab zwar das ein oder andere Mal ein bisschen was machen können. Natürlich cool, wenn man sich dann doch das ein oder andere dazu kaufen kann oder seine Fixkosten gedeckt bekommt, aber die Kohle ist dann nicht der einzige Grund.
Hallo Finanzamt !  
Ich danke jedenfalls jedem Kunden für das Vertrauen, den wichtigsten Tag in eurem Leben ablichten zu dürfen oder einfach mal ein paar Portraits zu machen.
Welch eine Ehre ! (Ohne Scheiss!)



Ich muss aber dazu sagen, das ich so einiges absagen musste.
Zuerst fehlte da die Zeit, alle zufrieden zu stellen.
Dann waren da noch die Anfragen, die mir da gar nicht so gefallen haben.
Ich bin dann wirklich der falsche Ansprechpartner wenn es um so “Schmusi-Musi-Frauimkleid-Quitschebunte” Bilder geht.
So weit zu meiner Selbstreflexion.

Ich mag den Scheiss den ich so mache. Wenn dann doch was angefragt wird, was mir gar nicht liegt, dann hab ich kein Problem damit dies abzusagen.
Das bringt keinem was, wenn ich den Kram nur wegen des Geldes mache.
Die Fotos können halt nur scheisse werden und keiner hat was gewonnen.
Umso dankbarer bin ich für die Momente wo genau der Shit angefragt wird, den ich sonst so produziere.
Momente, genau darum geht es ja auch. Wenn diese dann noch festgehalten werden, supi !
Wenn ihr also weiße Vignetten oder diesen Glow Effekt haben möchtet, googelt nach nem anderen Fotografen. 


(Dankeschön das ich ein paar Fotos hier zeigen darf)


Techniknerdkram
Ein 35 mmm Objekiv hat den Weg an meine Kamera gefunden.
Ich liiiiiiebeeeee es !!!! 99% der Fotos die im letzten Jahr gemacht wurden, sind mit diesem Objektiv entstanden.
Ach...wofür brauch ich noch etwas anderes ?
Ich liiiiiiebeeeee es !!

 

Ich feiere den Kram den Sigma mit seiner Art Serie so macht.
Auch das 50mm ist ein verdammt scharfes und geiles Teil !
Aber das 35 mm ist noch geiler !!!
Mein Zoomobjektiv hat einen neuen Besitzer gefunden, stattdessen hat eine 24 mm Festbrennweite, auch aus der Art Serie, den Weg in den Fotorucksack gefunden.




Außerdem hab ich mich dann schweren Herzens von einer der beiden 6 D´s getrennt. 
Der Grund : Ich hab mir, nach reiflicher Überlegung, eine 5 D Mark IV zugelegt. 
Und ? Seht ihr einen Unterschied in den Bildern ? Nö, ich auch nicht...Haben sich die 4000 € ja gelohnt. 



Ich merke gerade, es war dann doch ein teures Jahr...verdammt. Ich hab es mir irgendwie alles schön geredet.
Aber ich bereue bisher nichts.



#filmisnotdead 
Gefühlt drölftausend Euro hab ich in Filme für meine Instax mini investiert. 
Ich mag es voll. Ist einfach ne tolle Erinnerung, jeder hat ein Bildchen direkt mit nach Hause genommen und ich bewahre sie auch fein säuberlich auf. 
Eine kleine analoge Kompaktknipse aus den 90ern hab ich auch einige Male benutzt. 
Die Filme warten jedoch noch auf die Entwicklung. Ich hab keinen Plan was da raus kommt, oder ob die Kamera noch in Ordnung ist.
Hätte ich vielleicht mal mit einem Film ausprobieren sollen he ?! 



 

Photokina 
Dieses Jahr war auch wieder die Photokina am Start.
Hier der Verweis nach oben, Treffen mit Hannah.
Viel gesehen hab ich also nicht, geschweige denn gehört.
Eigentlich interessiert mich dieser Technikkram auch nicht sonderlich.
Behaupte ich zumindest immer...
Ach : Die Kölschpreise haben sich auch erhöht. 3,70 €. Das war ein teurer Tag.
Ne poor man´s Leica aka Fuji, hat mich  jedoch völlig geflasht. 
Ich glaub die nächsten freien Euro werden in eine XT Schlagmichtot verballert.



“Fotourlaub” 
Ich war auch mit meiner Angebeteten im Urlaub !
Mallorca sollte es werden.
Ich hasse fliegen ! Ich hasse Höhen !
Der erste Auslandsurlaub seit mind. 10 Jahren, noch nie geflogen...

Perfekte Voraussetzungen...
Kurzfassung :
Mietwagen, verfahren, ausgeraubt worden (ja, auf Mallorca), Kamerarucksack gerade noch so verteidigt, eine auf die Nase bekommen, Klamotten weg, 32 Stunden selbe Unterwäsche, keine Zähne geputzt, Null Fotos im Urlaub gemacht. Dafür am Pool rumgegammelt und San Miguel getrunken.
Spanisch hab ich dabei auch gelernt "
dos cafe con leche por favor" und "un cerveza por favor" sind in Fleisch und Blut über gegangen.
Der Hinflug war schrecklich, meine Freundin musste leiden, da ich ihr die Jeans vollschweißt habe mit meinen Händen. 
Der Rückflug war echt nice, der Alkohol mal wieder.




Prints:
Ich mag es ja so sehr in Büchern rumzublättern oder Prints anzufassen. 
Auch hier hab ich einiges an Kohle verballert.
Ich hab keine Ahnung was ich dieses Jahr an Versand- und Druckkosten bezahlt habe. 
Aber bis jetzt hat so gut wie jeder ein paar Bilder per Post erhalten. 
Hab mir sogar einen Etikettendrucker gekauft, weil mir das Schreiben auf den Keks ging.



Fotobücher:
Meine 4 Favoriten dieses Jahr in Sachen Büchern : 

Patrick Ludolph mit seinen
"#hashtag Magazinen" steht da an erster Stelle. 
Geil, der Einschub den ihr vielleicht von euren Schallplatten kennt. 


Ben Bernschneider mit
"Return of an American Summer"
Schön mit analogen Schnappschusskameras und ein paar Mädels Unfug getrieben. 
Die Aufmachung ist genial und hat Tagebuch Charakter. Die kurzen Texte sind geil. 


Andreas Jorns und sein Magazin "aj". Only black and white. 
Hab ich schon gesagt, das ich diesen Magazin Charakter sehr geil finde ? 



Da war da noch der Kai-Hendrik Schroeder mit seinem kleinen feinen "Candyland". 
Kommentar der Freundin "Schmuddelkram". Find ich gar nicht. Viel nackte Haut zu sehen und der Voyeurismus wird auch bedient. Aber Kai hat es geschafft, das nix billig wirkt. 

 

Meine guten (fotografischen) Vorsätze für 2017 ? 
Ich hab mir vorgenommen ein bisschen mehr (nähere) Portraits zu machen. 
Packe immer sehr viel mit auf´s Bild. Mag ich zwar, aber irgendwie möchte ich auch mal ein bisschen was anderes machen. 
Werde bestimmt das ein oder andere mal das 35mm im Rucksack lassen und stattdessen 85mm verwenden. 
Mal schauen. 

Außerdem möchte ich weniger Zeit mit diesem ganzen social media Kram investieren.
Nervt mich tierisch ab. Meinen privaten Account hab ich schon fein aufgeräumt. 
Alles was stinkt wurde blockiert oder ausgeblendet. Irgendwelche doofen Gruppen hab ich verlassen.
Mache Facebook zu deinem Facebook. Yeah ! Sinnvolle Werbung, danke Hr. Zuckerberg. 
Auch bekommt Facebook, weniger Kohle von mir, auch wenn das bedeutet das es noch weniger Menschen zu jucken scheint, was ich so tue.  

Die Anzahl der Bilder aus meinen freien Arbeiten möchte ich auch zurück schrauben. 
Ich denke es werden so 5-10 Bilder. Reicht meiner Meinung nach. 
Alles kann man eh nie verwenden oder posten. 
Dadurch zwinge ich mich selber, die Auswahl noch genauer zu treffen. 

Das klingt jetzt erstmal ein bisschen negativ, oder ? 

Aber die Zeit...
Gegen Ende des Jahres hatte ich in 4 Tagen eine Hochzeit zu fotografieren, einmal dufte ich ne Family ablichten und eine freie Arbeit wurde auch noch dazwischen geschoben. War schon ein wenig stressig und ich war echt froh als alles fertig war. 

Ich hab manchmal echt Langeweile und schau in der Zeit doofe Katzenvideos.
Ein anderes Mal weiß ich nicht was ich zuerst machen soll...
Glaube ich sollte "Zeitmanagement überdenken" auch zu den guten Vorsätzen packen.
 
Mag auch mal gerne wieder raus in die Natur. 
So ein bisschen Landschaft oder Architektur und so. Mal schauen was draus wird und ob ich es schon verlernt habe. 






So, das wars dann auch schon.
Ich hoffe ihr könnt alles einigermaßen lesen und verstehen.
Wurde alles in einem Rutsch abgetippt und ich hab ein paar Bier getrunken...
Hab ich was vergessen ?

Bestimmt ! Wird nächstes Jahr nachgeholt.


 
 

Ich freue mich auf 2017 !
Lasst es krachen, guten Rutsch ! 
Prost !

 




 


Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...