Erfahrungsbericht saal-digital - Wandbild Alu Dibond

July 20, 2016  •  Kommentar schreiben

Nachdem ich die Möglichkeit von saal-digital bekam ein Fotobuch zu testen (hier), war als nächstes ein Wandbild dran. 

Also Freitags bestellt, Mittwochs geliefert. Unschlagbar. Mehr gibt´s dazu nicht zu sagen. 
Der Druck kam gut verpackt hier an. 

Ich füge meinen Fotos gerne auch etwas Korn hinzu, ich mag die Struktur gerne. 
Das Korn ist auch der Grund dafür warum ich mich für einen Druck auf Alu Dibond entschieden habe.
Die 3mm dicke Aluplatte weißt auch etwas Struktur auf. 
Auf Details oder Schärfe muss man aber nicht verzichten.
Ich hab aber das Gefühl, das ein wenig Helligkeit verloren geht. 
Das heißt, das Wandbild wirkt beispielsweise dunkler im Vergleich zu einem Foto.

Alu Dibond ?! Was zum Teufel ist das ? 
Im Grunde besteht so ein Wandbild aus 2 Aluminiumplatten die mit einer Plastikplatte verbunden werden. 
Das ganze ist stabil und dennoch leicht. 
Habt ihr wahrscheinlich schon mal in Form von Werbung auf irgendwelchen Tafeln oder Schildern gesehen. 

Ich bin ja son "Fummelmensch", fasse gerne Fotos und Bilder an. 
Das Wandbild ist irgendwie sexy :) 
Auch wenn ich nicht glaube das ich mich an die Wand stelle und mein Bild streichele, aber das Gefühl beim auspacken und aufhängen bleibt. 

Ein weiterer Vorteil des Materials ist das es stabil, biegefest und witterungsbeständig ist. 
Theoretisch könnt ihr das Ding nach draußen hängen. 
Wird natürlich keiner machen, aber beispielsweise im Badezimmer ist die Witterungsbeständigkeit von Vorteil.

Im Vergleich zu einem Druck auf Acryl kommt es beim Alu Dibond nicht zu Spiegelungen. 
Ich hab hier einen Druck auf Acryl hängen. Den Platz musste ich so wählen das es nicht zu einer Spiegelung kommt. 
Weniger flexibel.
Dafür wirkt das Bild im Vergleich zu Alu, jedoch noch brillanter und detailreicher. 

Wie gesagt, werde ich mich nicht an die Wand stellen und meine Wandbilder begrabbeln, aber auf dem Alu sind Fingerabdrücke nicht so deutlich zu erkennen, wie auf Acrylglas.


Natürlich könnt ihr euch das Teil auch auf ne Kommode oder auf ein Regal stellen, dazu wird keine Aufhängung benötigt. 
Es heißt aber schließlich Wandbild. Also ab damit an die Wand.
Verschiedene Aufhängungen stehen zur Auswahl.
Neben dem Standard, 2 einfache Ösen mit Abstandshalter gibt es noch die Schraubhalterung. 
An den 4 Ecken des Bildes sind bereits Vorbohrungen und die Abstandshalter vorhanden.
(Die beiden Varianten sind wohl nur bis zu einer Größe von 40x60 erhältlich) 
Ich hab mich jedoch für die Profil Aufhängung entschieden. 
(Für alle Formate erhältlich) 
Die Aufhängung besteht aus einem, bereits fertig montierten Alu Profil. 
Ein Vorteil : Man hat ein wenig Spielraum was die Montage angeht :) 
Bisschen rechts oder links schieben ist kein Ding. 
Die Preise unterscheiden sich, schaut am besten mal nach. 

Das Wandbild hängt durch die Profil Aufhängung etwas 1cm von der Wand entfernt. 
Das wirkt sehr edel.

Aufpassen sollte man ein wenig auf die Ecken des Bildes. 
Diese sind anfällig für Dellen und Macken. 

Was kostet jetzt so ein Druck ? 
Unterschiedliche Formate / Größe = unterschiedliche Preise, ist klar ne !? 
Schaut einfach mal bei saal-digital vorbei. In der Software sind die Preise direkt ersichtlich. 
In meinem Fall, 40x60 inkl. Profilaufhängung, seid ihr mit knapp 60 € dabei. 

Lohnt :) 
Wie ihr seht, fehlt noch ein bisschen was im Wohnzimmer, es wird also nicht der letzte Druck gewesen sein ;) 

Zu guter Letzt noch ein Dank an saal-digital für die Möglichkeit euren Kram zu testen ! 

 


Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...