Peak Design Slide

May 07, 2017  •  Kommentar schreiben

Wer mag, der gibt mal in der Amazon Suche “Kameragurt” ein. 
Dort erscheinen unzählige Angebote. 
Gefühlt gibt es genauso viele Möglichkeiten seine Kamera zu tragen. 

Hab ich meine Kamera nicht lange zu tragen, mag ich sie meist so, ohne Gurt, in der Hand halten. 
Lauf ich jedoch durch die Gegend möchte ich nicht jedes Mal die Kamera in den Rucksack packen oder dauerhaft in der Hand halten. 
Der mitgelieferte Gurt erwies sich als unbequem, nach kurzer Zeit schmerzt mir der Nacken. 

Irgendwann bin ich dann auf den Sunsniper gestoßen.
Damit kann man sich die Kamera diagonal über eine Schulter legen. 
Ist deutlich bequemer als um den Hals. 
Einen Nachteil hat das Ding jedoch. Ständig rutscht diese Schulterpolsterung herunter. 
Was hab ich schon geflucht…Es gibt da wohl noch so ein Zubehörteil, mit dem das verhindert werden soll. 
Auch lässt sich der Sunsniper nicht verstellen.
Außerdem ist das Teil hässlich, ja ich bin schon ein wenig eitel. 
Würde ich jetzt noch Tarnklamotten tragen, würde ich ja aussehen als ob ich den Krieg ziehen würde. 
Vorteil des Gurtes : Er hat an der Schulterpolsterung eine Art Dämpfung eingebaut. 
Sollte ich die Kamera mal fallen lassen, fängt diese Feder, den Sturz ein wenig ab. 
Es ist nicht so das ich dem Sunsniper keine Chance gegeben habe, ganze zwei Jahre hab ich mich damit herumgeplagt. Jetzt geht er jedoch in Rente. 
Versteht mich nicht falsch, ich möchte den Gurt jetzt nicht schlecht machen. 
Das ist lediglich meine Erfahrung die ich damit gemacht habe. 

Zurück zum eigentlichen Thema…
Ich bin bei meiner Suche letztendlich bei dem Gurt von Peak Design gelandet. 
Der Peak Design Slide sollte es werden. 
Sieht doch echt schick aus das Teil oder ? 
Irgendwie mag ich das Blau. 
Den Slide gibt´s noch in rot und schwarz zu kaufen.

Test Preview Peak Design Slide KameragurtTest Preview Peak Design Slide Kameragurt

Das Material ist den Sicherheitsgurten aus euren Karren sehr ähnlich. 
Auf einer Seite ist jedoch eine Gummierung zu finden, die ein herunterrutschen verhindern soll. Funktioniert echt gut, trotz das dieses rutschhemmende Zeugs nicht auf der vollen Breite des Gurts zu finden ist. 
Ich nutze die gummierte Seite jedoch nur wenn ich die Kamera dann klassisch um den Hals lege. Hier ist der Gurt auch erstaunlich bequem, nicht so wie der mitgelieferte. 

Test Preview Peak Design Slide KameragurtTest Preview Peak Design Slide Kameragurt Test Preview Peak Design Slide KameragurtTest Preview Peak Design Slide Kameragurt Noch ein Vorteil des Slide : Er ist verstellbar. 
Durch die Schnallen geht das recht fix und ohne Kraftaufwand. 
Also kann man ganz schnell die Position wechseln und den Gurt diagonal über die Schulter legen, wie beim Sunsniper. 
Test Preview Peak Design Slide KameragurtTest Preview Peak Design Slide Kameragurt Test Preview Peak Design Slide KameragurtTest Preview Peak Design Slide Kameragurt
Test Preview Peak Design Slide KameragurtTest Preview Peak Design Slide Kameragurt Test Preview Peak Design Slide KameragurtTest Preview Peak Design Slide Kameragurt

Wie wird das Ding jetzt nun an der Kamera befestigt ? 
Die “Nuppsis” werden mit den Schlaufen durch die Befestigung an der Kamera gezogen. Fertig. 

Test Preview Peak Design Slide KameragurtTest Preview Peak Design Slide Kameragurt Test Preview Peak Design Slide KameragurtTest Preview Peak Design Slide Kameragurt Am Gurt selbst ist dann der Schnellverschluss zu finden. 
Eingehakt und tadaa, alles sitzt bombenfest. 

Die Ankerschlaufenn sollen irgendwie drölftausend Kilo aushalten. 
Mag mich jetzt nicht wirklich dranhängen, aber für die gängigen Kameras sollte es ausreichen. 
Sollten die Schlaufen mal verschleißen, wird ein roter “Faden” sichtbar und es wird Zeit zu wechseln.
Die Nuppsis können im Set nachgekauft werden. 

Test Preview Peak Design Slide KameragurtTest Preview Peak Design Slide Kameragurt

Vorteil dieser Wechselgeschichte : 
Ich kann mehrere Kameras mit den Ankerschlaufen ausstatten und den Gurt an diesen verwenden. 
Steht die Kamera auf einem Stativ, kann man schnell den Gurt entfernen, damit dieser nicht sinnlos herumbaumelt. 
 

Apropos Stativ. 
Mitgeliefert wird eine Arca Swiss Stativplatte an der ebenfalls eine Ankerschlaufe zu finden ist. 
Also hat man noch eine Möglichkeit mehr den Gurt zu befestigen. 
Die Kamera liegt auch dann näher am Körper. 
Leider hab ich nur Manfrotto Stative hier rumfliegen, die keine Arca Swiss kompatible Schnellwechselplatten aufnehmen. 

Test Preview Peak Design Slide KameragurtTest Preview Peak Design Slide Kameragurt

Negativ ist mir lediglich die Steifigkeit des Materials im Bereich der Gummierung aufgefallen. 
Lässt sich nicht so schön zusammenrollen und verstauen. 
Aber ich glaub das legt sich noch, umso länger man den Gurt nutzt. 

Jetzt hab ich soooo lange getippt, das Erklärbär Video von Peak Design zeigt eigentlich alles was man wissen möchte. 


Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...